Ausbildung

 

Neue Termine f√ľr ¬†Fort- und Ausbildung in Tanztherapie stehen noch nicht fest

 

Berufsbegleitende Qualifzierungen

Die eigenst√§ndige¬†tanztherapeutische Fortbildung¬†f√ľhrt in einer gemeinsamen Gruppe √ľber die pers√∂nliche Erfahrung und theoretische Reflexion in verschiedene tanztherapeutische Ans√§tze und ihre Anwendungsm√∂glichkeiten ein.
In Verbindung mit von Ihnen gew√§hlten weiteren Seminarwochenenden erhalten Sie ¬†das¬†Zertifikat „Tanztherapeutische Zusatzqualifikation“.

Diese Zusatzqualifikation berechtigt Sie, tanztherapeutische Elemente und Ansätze in ihrem Grundberuf einzubeziehen.

Gleichzeitig ist die Fortbildung auch die Grundstufe der tanztherapeutischen Ausbildung und Voraussetzung zur Teilnahme an unserer Aufbaustufe.

Die 2 aufeinander aufbauenden Module ¬†Grund- und Aufbaustufe bilden die vollst√§ndige Ausbildung zum Tanztherapeut /zur Tanztherapeutin BTD¬†¬ģ.

Nach erfolgreichem Abschluss sind Sie qualifiziert, selbst√§ndig tanztherapeutische Gruppen- und Einzeltherapien im klinischen oder freiberuflichen Bereich durchzuf√ľhren.

Quereinsteiger nach ähnlich konzipierten Fortbildungen an anderen Instituten sind zur Aufbaustufenteilnahme willkommen.

Die Fort- und Ausbildung ist geeignet f√ľr

  • Sozialp√§dagog/innen
  • Psychotherapeut/innen
  • T√§nzer/innen
  • Mediziner/innen
  • Ergotherapeut/innen
  • Physiotherapeut/innen …

mit

  • Fundierter Tanz- und Bewegungserfahrung
  • Abgeschlossener Berufsausbildung, Studium oder Heilpraktikerausbildung
  • mindestens einj√§hriger Berufserfahrung im Grundberuf

Und so k√∂nnen die Schritte aussehen, bei denen wir Sie begleiten …

Orientierungs- und Entscheidungswochenende

Wenn Sie Interesse an der tanztherapeutischen Fortbildung und / oder der Gesamtausbildung in Tanztherapie haben, dann dient dieses Wochenende dem gegenseitigen Kennenlernen und der Entscheidungsfindung.

Infos  s. unten

… Sie entscheiden sich nach positiver R√ľckmeldung seitens der Fortbildungsleitung f√ľr die

Fortbildung Tanztherapie – Grundstufe Ausbildung

Umfang:  230  Seminarunterrichtseinheiten (UE)  à 45 Minuten

  • 180 UE ¬†tanztherapeutische Methoden, – Theorie und Anwendungsm√∂glichkeiten
  • ¬†50 UE ¬†tanztherapeutische Schwerpunktseminare w√§hlbar entsprechend ¬†ihrem Interesse und Berufsbereich (incl. 1 Seminar in Laban/Bartenieff Bewegungsstudien)

Struktur: Berufsbegleitende Praxis- und Theoriegruppenseminare

  • 1 Blockveranstaltung √† 5 Tage (45 UE)
  • 5 Wochenenden √† 3 Tage (27 UE)
  • Schwerpunktseminare ( 50 UE)

Ort:                          Neue Termine stehen noch nicht fest
Dauer:
Beginn:
Investition:

Abschluss: ¬†Zertifikat ¬†“ Tanz- und Bewegungstherapeutische Zusatzqualifikation“ ¬†bef√§higt Sie zur Anwendung tanztherapeutischer Elemente im Grundberuf. Sollten Sie die Fortbildung ohne den Besuch der Schwerpunktseminare abschliessen, dann erhalten Sie eine Teilnahmebescheinigung mit Darstellung aller Inhalte.

 

Die Fortbildung ist gleichbedeutend mit der Grundstufe, sofern Sie sich f√ľr die weiterf√ľhrende 3-j√§hrige Aufbaustufe entscheiden.

Ausbildung – Aufbaustufe¬†zum Tanztherapeut ¬†zur Tanztherapeutin BTD¬†¬ģ.

Umfang: 485 UE Seminarunterrichtseinheiten (UE) à 45 Min

  • 385 UE Praxis, Theorie, Indikation und Intervention der Tanztherapie
  • 100 UE Gruppensupervision

Struktur: Berufsbegleitende Praxis- und Theoriegruppenseminare

  • 5 Blockveranstaltungen √† 5 Tage (45 UE)
  • 15 Wochenenden √† 2 Tage (18 UE)

Ort:¬†Friedland ¬†–¬†Alte Wasserm√ľhle
Dauer:
3 Jahre  (incl. 1 Jahr Berufspraktikum)
Beginn:

Investition: 

Abschluss:¬†Titel¬†Tanztherapeut/in oder¬†„Tanztherapeut/in BTD¬†¬ģ, bei Beitritt zum Berufsverband.Die Aufbaustufe incl. Grundstufe qualifiziert Sie, selbst√§ndig tanztherapeutische Gruppen- und Einzeltherapien im klinischen oder freiberuflichen Bereich durchzuf√ľhren.

Leitung:

  • Thomas Wetzorke – Ausbildungsberechtigter Tanztherapeut BTD; Dozent Gewaltfreie Kommunikation
  • Barbara Najork – Ausbildungsberechtigte Tanztherapeutin BTD; Lehrerin Authentic Movement
  • Gastdozentin: Anke Teigeler –¬†Ausbildungsberechtigte Tanztherapeutin BTD; Certified Movement Analyst
  • Gastozenten aus der Praxis ¬†z.B. Sucht, Traumatisierung, Alterserkrankungen, Kinder, Coaching f√ľr die Arbeit in freier Praxis… fast all unsere Referenten sind Ausbildungsberechtigte Tanztherapeuten BTD

 ausserdem begleiten wir Sie bei der

  • selbstst√§ndigen Durchf√ľhrung von Gruppenanleitungen
  • Protokollen und Referaten zur theoretischen Reflexion und Vertiefung
  • ¬†Abschlussarbeit
  • Abschlusspr√ľfung

und Sie vervollständigen Ihre tanztherapeutisch Kompetenz weiterhin durch:

  • 130 UE Lehrtherapie (aus ethischen Gr√ľnden darf die/der Lehrtherapeut nicht die/der eigene Ausbilder/in sein)
  • 30 UE Einzelsupervision/Kleingruppensupervision
  • 50 UE Theorielerngruppen
  • 210 UE ¬†berufsbegleitendes Praxisjahr
  • regelm√§ssiges Tanztraining √ľber die Ausbildungszeit

Das pantarhei-Institut erf√ľllt in vollem Umfang die Anforderungen der Standards des Berufsverbandes (BTD). Die Abschlusspr√ľfungen werden nach dem aktuellen Stand der Pr√ľfungsordnung des BTD durchgef√ľhrt.

Seminare im Bereich Ausbildung Tanztherapie

Keine Veranstaltungen